Maya und Azteken Tattoos

Azteken und Maya Tattoos

In der letzten Zeit widmen die Tattoo-Liebhaber dem sogenannten ethnischen oder stammesorientierten Stil immer größere Aufmerksamkeit, der die Bilder von solchen antiken Völkern wie Maori, Slawen, Kelten und natürlich Indianer umfasst. Wenn es um die Letzteren geht, fallen uns gleich die Maya und Azteken ein. Diese Tattoo Arten sind ziemlich kompliziert nicht wegen ihrer visuellen Kompliziertheit, obwohl sie natürlich die Hand von einem wahren Künstler brauchen, sondern wegen ihrer tiefen Semantik, die man nicht vergessen sollte. .

Azteken Tattoos

Azteken Tattoos

Die Tätowierung war weitverbreitet unter verschiedenen antiken Zivilisationen wie eine Art der sozialen Erkennungszeichen und Kommunikationsmittel. Die vor 600 Jahren lebenden Azteken waren vielleicht der bekannteste Stamm, der einen Höhepunkt in der Kunst der Hautdekoration erreichte und ließen uns dabei ein großes Erbe von ästhetischen und symbolischen Bildern. Tatsächlich erhoben sie das Tattoo mittels der Kreation von vielfältigen und komplizierten Designs zu einer Kunstform. Die einigen waren für die Azteken sogar heilig. Es ist zu beachten, dass die Kunst generell, eine große Rolle im Leben dieser Zivilisation spielte. Die Kinder haben beispielsweise schon im frühen Alter in der Töpferwerkstatt verdient.

Die meisten Azteken Tattoos haben eine religiöse, spirituelle und rituelle Signifikanz, die mit der Anbetung dem enormen lokalen Pantheon von Göttern verbunden war, das einen wichtigen Platz in ihrem täglichen Leben einnahm. Der wichtigste Gott für die Azteken war Huitzilopochtli – die Gottheit für Krieg und Sonne, sowie der Himmelsbewahrer, der das Leben schenkt. Huitzilopochtli wird meistens als Kolibri oder Krieger mit den aus den Kolibrifedern angefertigten Rüstung und Helm abgebildet. Seine Beine, Arme und Unterteil des Gesichts sind blau bemalt und die obere Hälfte seines Gesichts ist schwarz angestrichen. Er wird in einem reich befiederten Kopfschmuck, schwenkend mit einem runden Schild und einer türkisen Schlange, dargestellt.

Mit Rücksicht auf seine symbolische Verbindung mit der Sonne, wurde Huitzilopochtli auch als Symbol für die Auferstehung und das Jenseits wahrgenommen, genauso wie unser Star Tag für Tag „stirbt“ und „ersteht“. Die Azteken glaubten, dass für die Huitzilopochtli Nahrung und Fortführung des Weltlaufes, mussten sie den Gott mit dem Menschenblut jeden Tag ernähren. Aus diesem Grund haben die Azteken Priestern die menschlichen Opferungen täglich im Großen Tempel in ihrer Hauptstadt Tenochtitlan durchgeführt.

Der aztekische Kultmesser, der bei der menschlichen Opferung zu Ehren des Sonnengottes benutzt wurde, ist auch ein beliebtes Tattoo Motiv zusammen mit Tezcatlipoca – die zentrale Gottheit in der aztekischen Religion bekannt als Schöpfergott, der Gott des Bewahrens, der Patron der Krieger und des Wandels durch Konflikt. Auf den meisten Bildern wurde er mit seiner ausgestreckter Zunge abgebildet; dasselbe Motiv kann in der Kunst des Maori Stammes gefunden werden.

Quetzalcoatl Tattoos

Der Gottheit der gefiederten Schlange, Quetzalcoatl, wurde bei Maya und Azteken gleichermaßen verehrt. Er kombinierte die Funktionen der Vegetationsgottheit, des Wind- und Regengottes mit seiner Funktionen des Schöpfergottes, des Schimmers für Priester und Händler, sowie des Gottes von Lernen, Wissenschaft, Landwirtschaft, Handwerk und Kunst.

Die anderen beliebten Motive für die Azteken Tattoos umfassen die Abbildungen von Adler, Krieger und einem aztekischen Kalenderrad. Neben den Bildern der Sonne haben die Indianer die noch heute beliebten Gestaltungen mit dem Mond und Sternen verwendet.

Seltsamerweise trugen die Tattoos nicht nur die erwachsenen Azteken, sondern auch die Jugendlichen. Moderne Menschen wählen die Azteken Tattoos wegen ihrer visuellen Attraktivität, da sie bildhafter und ausgesprochen stilisiert waren, sowie alle anderen aztekischen Kunstwerken. Diese Kultur war sehr stark entwickelt, was von der Kompliziertheit ihrer Architektur, Skulptur und Manufaktur bewiesen ist. Diese Komplexität betrifft auch die Tattoos, die gewöhnlich als sinnreiche schwarz-weiße Zeichnungen mit zahlreichen Details gemacht werden, deshalb sind sie zeitaufwendiger.

Stelle für die Azteken Tattoos

Sowie viele andere Stämme glaubten die Azteken, dass es im menschlichen Körper bestimmte energetische Zentren gibt. Sie umfassten Bauch, Brust und Hände. Es wurde gedacht, dass die Energie durch diese Teile floss, und die Anbringung eines Tattoos auf diesen Teilen unsere Kommunikation mit Göttern verbessern kann.

Maya Tattoos

Maya Tattoos

Nur kleine Stücke der grandiosen Maya-Zivilisation mit ihren reichen Kunst und Kultur haben sich bis heute erhalten. Ein wesentlicher Teil ihrer Erbe ist im Wirbel der Geschichte verloren gegangen. Genau das macht die Maya Tattoos eigenartig und schwierig in der Anwendung.

Bei der Abbildung der Tattoos haben die Maya das oberflächliche Schneiden der Haut durchgeführt, die vorher mit den Pigmenten gefärbt worden war. Um das Designergebnis zu verstärken, wurde in die Wunden eine besondere Mischung, basierend auf dem Lehm, eingerieben. Ziemlich oft wurde diese Art von Körperdekoration mit den Azteken Tattoos verwechselt, die wir bereits besprochen haben. Der grundsätzliche Unterschied zwischen ihnen besteht darin, dass die Maya die Gestaltungen mit der Militärsymbolik bevorzugt haben, indem die Azteken den religiösen Motiven zugeneigt haben.

Thema und Stil der Maya Tattoos

Die meisten Tattoo-Studios von verschiedenem Qualitätsimage und Prestige werden dir heute die Bilder im Maya Stil, mit Pyramiden oder Adler, anbieten. Allerdings solltest du dich nicht nur an diese stereotypischen Themen halten – du brauchst nur deine Fantasie anzuschalten! Dank neuer Dokumentarfilme über die Maya Zivilisation haben die neue Gestalten Beliebtheit gewonnen, wie der Kristallschädel – ein Muster präkolumbianischer Antiquitäten, der mit den geheimnisvollen Geschichten abgedeckt ist.

Maya SchädelTtattoo

Alle Mitglieder des Stammes verehrten verschiedene Gottheiten, darunter besetzte der Gott genannt Acat , einen der zentralen Plätze. Es wurde gedacht, dass er ein Patron der Tattoo-künstler war, der die Tinte und andere in dieser Kunst verwendeten Materiale segnete. Die Maya Männer waren die berühmten Krieger, deshalb sie ihre Körper mit verschiedenen Zeichen der großen Siegen und der edler Taten bedeckt haben. Einige dieser Tattoos ähnelten den wahren Schrammen und dadurch bewiesen Mut und Tapferkeit des Besitzers.

Die aggressiven Tattoos könnten ein Zeichen von einem das Gesetz gebrochenen Indianer sein. Außerdem könnten die Tattoos über den Familienstand der Person erzählen, da die Junggesellen keine Tattoos haben. Wenn ein verheirateter Mann auf ein Tattoo verzichtete, wurde er ausgelacht.

Totemische Tiere waren auch ein wesentliches Thema der Maya Tattoos, wie zum Beispiel die Bilder der Sonne, die an den Lebenszyklus erinnerten. Die Sonnen Tattoos wurden gewöhnlich in Form des Kreises, der Ellipse, oder mit der Verwendung dieser Figur vereinigt mit einem anderen Ornament abgebildet.

Die einigen Maya Tattoos sind mit Gebrauch der mysteriösen hieroglyphischen Schrift gekennzeichnet, die für ihre prächtige Grafik und lakonische Charakter bemerkenswert ist. Die aufwendigen Verzierungen zu machen, ist die Aufgabe nur für einen erfahrenen Tattoo-künstler. Finde einen Meister, dem du vertrauen kannst!

Tätowiermaschine: eine Anleitung zum Starten

Tätowiermaschine: eine Anleitung zum Starten

Tattoo Preise: Tattoo Preise verstehen

Tattoo Preise: Tattoo Preise verstehen

Cover-Up Tattoos: Wie es funktioniert und welche Design Ideen es alles gibt

Cover-Up Tattoos: Wie es funktioniert und welche Design Ideen es alles gibt

Populӓre Pärchen Tattoo Design Ideen

Populӓre Pärchen Tattoo Design Ideen

Hand-Tap Tattoo Stile and Designs

Hand-Tap Tattoo Stile and Designs

Engel Tattoos - Symbolismus, Arten und Ratschläge

Engel Tattoos - Symbolismus, Arten und Ratschläge

Weiße Tinte Tattoos: Der Hype und seine Pro & Contras

Weiße Tinte Tattoos: Der Hype und seine Pro & Contras

Tattoo Nachsorge

Tattoo Nachsorge

Populӓre Gefӓngnis Tattoo Designs und deren Bedeutung

Populӓre Gefӓngnis Tattoo Designs und deren Bedeutung